100 Jahre an der Spitze

Die Schule setzt auf eine kontinuierliche Auffrischung der Methodik und Didaktik in den Lehr- und Lernprozessen durch Einsatz neuer Informationstechnologien, um sich auf die Anforderungen der aktuellen Gesellschaft einzustellen.
100 Jahre an der Spitze
Die Deutsche Schule Sevilla "Albrecht Dürer" wurde 1921 gegründet.
Am 16. Juni gründen Mitglieder der deutschen Kolonie Sevilla einen Schulverein und einen Schulvorstand unter dem Vorsitz des deutschen Konsuls, der erneut einen Antrag auf Unterstützung durch das Auswärtige Amt stellt. Als Begründung wird die Aufgabe, Kindern aus deutschen und deutsch-spanischen Familien deutschsprachigen Unterricht anzubieten, gebeben.
 
Die Deutsche Schule ist traditionell Anhängerin der Koedukation. Das bedeutet, dass eine gleichberechtigte Behandlung der Geschlechter im Unterricht stattfindet, so, wie sie innerhalb der Grundsätze für Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern im Bildungswesen  vorgesehen ist.
 
Hervorzuheben sind die zweisprachige Erziehung und die Schüleraustauschprogramme mit deutschen Gymnasien.
Die Schule wurde als deutsche Schule mit deutschem Bildungssystem gegründet.
1971/72 wird die Schule in eine überwiegend spanische Schule mit Subvention durch die Bundesrepublik Deutschland umgewandelt. Deutsch wird als Unterrichtssprache in den meisten Fächern abgeschafft und nur noch als Fremdsprache unterrichtet. Um sich ihre Besonderheit zu bewahren, plant die Deutsche Schule Sevilla aus der Begegnung zwischen deutscher und spanischer Pädagogik ein Unterrichtsangebot zu entwickeln, das sich von dem anderer Schulen in der Stadt unterscheidet.
1992/93 beginnt der erste Schüleraustausch mit dem Sophie Scholl Gymnasium in München.
 
Die Schule organisiert seit 2008 für die Schüler der 10. und 11. Klassen Praktikumsplätze in unterschiedlichen Unternehmen. Dieses Angebot bringt den Schülern die aktuelle Arbeits- und Berufswelt näher und leistet somit einen groβen Beitrag für ihre berufliche Orientierung und ihre Ausbildung insgesamt.
 
Die Deutsche Schule Sevilla "Albrecht Dürer" hat den ersten MBA (Master of Business Administration) für Oberstufen-Schüler in Spanien durchgeführt. Dabei handelt es sich um ein Pilotprogramm mit Vorreiterfunktion an der Schule, das aufgrund der guten Ergebnisse sicher Fortbestand haben wird. Insgesamt 23 Schüler/innen zwischen 15 und 17 Jahren haben an diesem Pilotprojekt teilgenommen und dabei unternehmerische Fähigkeiten und Kenntnisse erworben und ausgebaut, die nützlich für ihre zukünftige berufliche Entwicklung sind.
643
393
Imprimir
Individuelle Betreuung
Individuelle Betreuung
Qualität als Zielsetzung
Qualität als Zielsetzung
Dreisprachige Kommunikative Kompetenz
Dreisprachige Kommunikative Kompetenz
Internationale Ausrichtung
Internationale Ausrichtung
Einzigartiges leitungs-Modell
Einzigartiges leitungs-Modell
Innovation und Unternehmergeist
Innovation und Unternehmergeist
Paralleler Lehrplan
Paralleler Lehrplan
Möchten Sie die Schule kennenlernen? Vereinbaren Sie einen Termin mit uns