TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT.

8 Oktober 2019
An einem Tag wie heute, dem 3. Oktober 1990, wurde nach dem berühmten Fall der Berliner Mauer im Jahr davor die Wiedervereinigung Deutschlands vollzogen.
 
An diesem Donnerstag feierten wir den Jahrtag auf die bestmögliche Art: mit unserem traditionellen deutschen Brunch und mit Projekten und interaktiven Spielen in den unterschiedlichen Jahrgängen, um dieser für die deutsche Kultur so wichtigen Zeit näher zu kommen.
 
Zusammen mit den Jüngsten konnten wir ein kleines Theaterstück genießen, in dem über rote und grüne Salamander dargestellt wird, wie wir alle unsere Differenzen überwinden können, auch wenn wir verschieden sind.
 
Die Schüler der Grundstufe nahmen am Vormittag des Tags der deutschen Einheit an interaktiven Spielen, Unterhaltungs- und sportlichen Aktivitäten teil, mit denen Freundschaft, Zusammenleben und Teamarbeit gestärkt werden, wie „Katz und Maus“, das „Spiel der Ringe“ oder die „heiße Kartoffel“.
 
Die Schüler der ersten Mittelstufe stellten anhand von Kunstprojekten perfekt das diesjährige Thema des Tags der deutschen Einheit unserer Schule dar: „Brücken bauen, nicht Mauern“.
 
Die 7. Klasse hatte eine Schaumgummiwand erstellt und als Fahnen Botschaften und Symbole gegen die damit einhergehende Unterdrückung getragen.
 
Die 8. Klasse wiederum errichtete eine Brücke als Symbol der Einheit und Freiheit, die der heute gefeierte Jahrestag bedeutet.
 
Die Schüler der 9. Klasse arbeiteten an verschiedenen Projekten zu den Umständen, die zur historischen Entwicklung der Welt geführt haben, wie wir sie heute kennen. Sie haben bei verschiedenen Aktivitäten zusammengearbeitet, wie dem Bau eines Satellitenmodells oder an Wandbildern über die Landung des Menschen auf dem Mond.
Die 10. Klasse hat Wandbilder erstellt, die der Einheit und Freiheit der Menschen gedenken und sie fördern. Dabei bearbeiteten sie Informationen zu gegenwärtigen Grenzen und ihren Auswirkungen auf die Gesellschaft.
Die älteren Jahrgänge, die des Bachillerato, haben neben der Nachstellung von virtuell animierten Szenen zu verschiedenen ungewöhnlichen Situationen, die sich während des Bestehens der Berliner Mauer ereigneten, die Beaufsichtigung der Kleinsten und die Essenausgabe übernommen.
 
Außerdem hatten wir, die Schüler der 10. Klasse María Saucedo, Paula Díaz, Álvaro Moreno, Marta Martín, Antonio Millán, Álvaro Alonso, Gonzalo Liaño, Marta León, Cristina Barrera, Pablo Campayo und Ángeles Gálvez, das Privileg, Teil des audiovisuellen Teams zu sein, das dafür sorgte, Euch den Ablauf des Tages über unsere sozialen Netze zu zeigen.
Wir hoffen, Ihr hattet gleich viel Spaß wie wir mit den Chroniken des Tages auf dem Display, und denkt daran: Brücken bauen, nicht Mauern!
 
TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT.
Möchten Sie die Schule kennenlernen? Vereinbaren Sie einen Termin mit uns